Bettina Koester singt für ein Baudenkmal…gegen den Abriss…für eine soziale Lösung.

…. schöner Tausendfuessler   (klick)

…er steht wegen seiner eleganten Formensprache unter Denkmalschutz, soll abgerissen werden, ganz überflüssiger Weise, für neue scheußliche Architektur, für dringend notwendige neue Flagship-Stores, Starbucks & Co und Büros, an denen es unserer Stadt so sehr mangelt. Soll, ebenfalls ganz überflüssiger Weise 130 Mio. kosten ihn durch einen Tunnel zu ersetzen. Aber, Düsseldorf hat kein Geld für Kultur, Soziales usw, usf….. Ok, er sieht zur Zeit etwas schäbig aus und das soll auch so sein, damit es keinen Protest gegen den Abriss gibt, damit gewünscht wird, dass das „Drecksding“, warum steht das denn unter Denkmalschutz?,  endlich verschwindet.  Dafür kostet seine Pflege aber auch nicht 14 Mio im Jahr, wie der geplante Tunnel. Und er zerschneidet auch nicht den Hofgarten durch eine tiefe Rampe.  Ach Herr Minister, lassen Sie Verstand, Ökonomie und Ästhetik den Vorrang.

Merci an Carmen Knoebel, Thomas Ruff, Katharina Sieverding, Klaus Mettig, Axel Hütte  für den Support und Martin Bechler und Rene Tinner für die Produktion im WortART Studio, in Kölle, der „verbotenen Stadt“.

Details? Zu entdecken auf der „Lott stonn“ Homepage